Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen!

Neu im Frühling 2019:

 

Ella Martins 5. und letzter Fall ist da!

 

Auf Bitten des Pub-Besitzers Canny ist Ella Martin, Liebesromanautorin und Hobby-Detektivin, nach Schottland gereist. Sie soll dort nach dem Rechten sehen, denn Cannys Tante Flora behauptet, in ihrem Altenheim bestohlen zu werden. Oder wird die alte Dame langsam dement, wie die Leiterin von Scorrybreac House es behauptet?
Ella nutzt die Reise in den Norden auch, um sich über ihre Gefühle für Detective Inspector Alex Drake klar zu werden. Sie träumt von einsamen Wanderungen und gemütlichen Schreibabenden mit einem Gläschen Whisky.
Doch bei ihrer Ankunft auf der Isle of Skye wirkt die alte Dame auf Ella kein bisschen verwirrt. Dafür scheinen einige Leute in Scorrybreac House Geheimnisse zu haben: der charmante Witwer ebenso wie die blauhaarige Krankengymnastin. Was bleibt Ella anderes übrig, als den Dingen auf den Grund zu gehen?Auf Bitten des Pub-Besitzers Canny ist Ella Martin, Liebesromanautorin und Hobby-Detektivin, nach Schottland gereist. Sie soll dort nach dem Rechten sehen, denn Cannys Tante Flora behauptet, in ihrem Altenheim bestohlen zu werden. Oder wird die alte Dame langsam dement, wie die Leiterin von Scorrybreac House es behauptet? Ella nutzt die Reise in den Norden auch, um sich über ihre Gefühle für Detective Inspector Alex Drake klar zu werden. Sie träumt von einsamen Wanderungen und gemütlichen Schreibabenden mit einem Gläschen Whisky. Doch bei ihrer Ankunft auf der Isle of Skye wirkt die alte Dame auf Ella kein bisschen verwirrt. Dafür scheinen einige Leute in Scorrybreac House Geheimnisse zu haben: der charmante Witwer ebenso wie die blauhaarige Krankengymnastin. Was bleibt Ella anderes übrig, als den Dingen auf den Grund zu gehen?

 

 und

ein neuer Kinderkrimi von Regine Kölpin und mir

 

Der Waisenjunge Martin kommt als Lehrling in die Werkstatt Johannes Gutenbergs, in der unter absoluter Geheimhaltung an der Erfindung des Buchdrucks gearbeitet wird. Doch dann ereignen sich Diebstähle in der Werkstatt, die das Unternehmen in Gefahr bringen. Als Martin unter Verdacht gerät, macht er sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Kann ihm das Nachbarmädchen Klara dabei helfen? Oder steckt sie mit den Dieben unter einer Decke?Der Waisenjunge Martin kommt als Lehrling in die Werkstatt Johannes Gutenbergs, in der unter absoluter Geheimhaltung an der Erfindung des Buchdrucks gearbeitet wird. Doch dann ereignen sich Diebstähle in der Werkstatt, die das Unternehmen in Gefahr bringen. Als Martin unter Verdacht gerät, macht er sich auf die Suche nach den wahren Tätern. Kann ihm das Nachbarmädchen Klara dabei helfen? Oder steckt sie mit den Dieben unter einer Decke?

  

 *

Das Neueste in Kürze gibt's gleich hier nebenan.

Zu finden bin ich auch bei Facebook und bei Instagram. 

 

Herzliche Grüße

Ihre und eure

Gitta Edelmann

2019

Veröffentlicht am 16.01.2019

Was wird dieses Jahr wohl bringen? Nun, ein paar Dinge weiß ich schon. Im März erscheint der 5. und letzte Band meiner Canterbury-Krimi-Reihe: Canterbury Symphony. Der Abschied von Ella Martin fällt mir nicht leicht, aber ihre Geschichte ist dann auserzählt. Und - wie sagt man so schön - sie bleibt in meinem Herzen.
Auch die Manuskripte für ein Kinderbuch mit meiner Freundin und Kollegin Regine Kölpin und ein neues Adventskalenderbüchlein sind bereits abgegeben und durchs Lektorat gegangen.
Nun stehe ich also gewissermaßen vor einem Neuanfang und bin selbst gespannt, für welches meiner Projekte ich mich als nächstes entscheiden werde - an Ideen fehlt es mir ja glücklicherweise nie!
Wir werden sehen ...

Ganzen Eintrag lesen »

Herbst, oder so ähnlich

Veröffentlicht am 08.09.2018

Mir ist noch immer sehr warm, aber der Kalender behauptet, es sei wieder Herbst. Nun ja, da dieser Tage 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nicht einfach nur historisch

Veröffentlicht am 30.01.2018
Oh, jetzt bin ich irgendwie aufgeregt. Habe gerade "solarpunk" gegooglet, weil ich meine 2012 entstandene Idee für "Himmelsliebe" so genannt hatte. Noch vor zwei Jahren gab es zu dem Begriff fast nichts, inzwischen ist das Genre  ...
Ganzen Eintrag lesen »