Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen!

Neu im Herbst 2018:

 Wer Offenburg zwischen Weinbergen und der Rheinebene im Sonnenlicht sieht, kann leicht dem Eindruck erliegen, dass hier die Welt nur hell und freundlich ist. Doch die ehemals Freie Reichstadt hat auch dunkle Zeiten erlebt wie Hexenprozesse und den Brand der Stadt. Es gab den Frauenmörder Pommerenke im Offenburger Gefängnis und den Gifiz-Mord im Akazienweg, und wer weiß schon, was alles in den alten Gewölbekellern passiert ist. Nun ja, immerhin kann man im Narrenkeller der Althistorischen und in der Hexenkuchi gerne selbst nach dem Rechten sehen. Überhaupt, die Fasent: Könnten Sie sich Hemdglunkern oder Hexenverbrennung bei Tageslicht vorstellen? Persönliche Erinnerungen mancher Offenburger z. B. an Nachtwanderungen und Jugendstreiche vervollständigen das Buch. Die Autorin Gitta Edelmann lädt Sie ein, ihre Heimatstadt einmal von der dunklen Seite zu betrachten!Wer Offenburg zwischen Weinbergen und der Rheinebene im Sonnenlicht sieht, kann leicht dem Eindruck erliegen, dass hier die Welt nur hell und freundlich ist. Doch die ehemals Freie Reichstadt hat auch dunkle Zeiten erlebt wie Hexenprozesse und den Brand der Stadt. Es gab den Frauenmörder Pommerenke im Offenburger Gefängnis und den Gifiz-Mord im Akazienweg, und wer weiß schon, was alles in den alten Gewölbekellern passiert ist. Nun ja, immerhin kann man im Narrenkeller der Althistorischen und in der Hexenkuchi gerne selbst nach dem Rechten sehen. Überhaupt, die Fasent: Könnten Sie sich Hemdglunkern oder Hexenverbrennung bei Tageslicht vorstellen? Persönliche Erinnerungen mancher Offenburger z. B. an Nachtwanderungen und Jugendstreiche vervollständigen das Buch. Die Autorin Gitta Edelmann lädt Sie ein, ihre Heimatstadt einmal von der dunklen Seite zu betrachten!

 

 

und winterlich-weihnachtlich gibt's auch schon wieder was:

 

Als angehende Ärztin, die gerne Rad fährt, entspricht Rosa so gar nicht dem typischen Frauenbild des beginnenden 20. Jahrhunderts. Carl weiß noch nicht genau, was er von der eigensinnigen Medizinstudentin halten soll, aber irgendetwas fasziniert ihn an ihr. Im vorweihnachtlichen Bonn begegnen sich die Ostfriesin und der Rheinländer durch Zufall immer wieder; trotz der Winterkälte beginnen Funken zu fliegen …Als angehende Ärztin, die gerne Rad fährt, entspricht Rosa so gar nicht dem typischen Frauenbild des beginnenden 20. Jahrhunderts. Carl weiß noch nicht genau, was er von der eigensinnigen Medizinstudentin halten soll, aber irgendetwas fasziniert ihn an ihr. Im vorweihnachtlichen Bonn begegnen sich die Ostfriesin und der Rheinländer durch Zufall immer wieder; trotz der Winterkälte beginnen Funken zu fliegen …

und

Die Adventszeit ist die geheimnisvollste Zeit des Jahres! Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen auf dem Cover und das Motiv verweist Sie auf die entsprechende Tageslektüre im Buch. Eine mitreißende moderne Liebesgeschichte in 24 Teilen von Gitta Edelmann wartet auf Sie!Die Adventszeit ist die geheimnisvollste Zeit des Jahres! Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen auf dem Cover und das Motiv verweist Sie auf die entsprechende Tageslektüre im Buch. Eine mitreißende moderne Liebesgeschichte in 24 Teilen von Gitta Edelmann wartet auf Sie!

  

 *

Das Neueste in Kürze gibt's gleich hier nebenan.

Zu finden bin ich auch bei Facebook und bei Instagram. 

 

Herzliche Grüße

Ihre und eure

Gitta Edelmann

2019

Veröffentlicht am 16.01.2019

Was wird dieses Jahr wohl bringen? Nun, ein paar Dinge weiß ich schon. Im März erscheint der 5. und letzte Band meiner Canterbury-Krimi-Reihe: Canterbury Symphony. Der Abschied von Ella Martin fällt mir nicht leicht, aber ihre Geschichte ist dann auserzählt. Und - wie sagt man so schön - sie bleibt in meinem Herzen.
Auch die Manuskripte für ein Kinderbuch mit meiner Freundin und Kollegin Regine Kölpin und ein neues Adventskalenderbüchlein sind bereits abgegeben und durchs Lektorat gegangen.
Nun stehe ich also gewissermaßen vor einem Neuanfang und bin selbst gespannt, für welches meiner Projekte ich mich als nächstes entscheiden werde - an Ideen fehlt es mir ja glücklicherweise nie!
Wir werden sehen ...

Ganzen Eintrag lesen »

Herbst, oder so ähnlich

Veröffentlicht am 08.09.2018

Mir ist noch immer sehr warm, aber der Kalender behauptet, es sei wieder Herbst. Nun ja, da dieser Tage 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nicht einfach nur historisch

Veröffentlicht am 30.01.2018
Oh, jetzt bin ich irgendwie aufgeregt. Habe gerade "solarpunk" gegooglet, weil ich meine 2012 entstandene Idee für "Himmelsliebe" so genannt hatte. Noch vor zwei Jahren gab es zu dem Begriff fast nichts, inzwischen ist das Genre  ...
Ganzen Eintrag lesen »